Drucken

Saisonabschluss bei den Leichtathleten

Mit einem Leichtathletik-Wettkampf im Münchner Dantestadion ging für die Moosburger Leichtathleten eine lange Saison zu Ende.

Herausragend dabei Celina Holzner (U16), die nach ihrem unglücklichen 2000m-Lauf bei den bayerischen Meisterschaften schnell wieder zu alter Stärke fand und in 45:04 Sekunden über 300 Meter nicht nur souverän das Teilnehmerfeld beherrschte, sondern auch die A-Norm für die nächstjährigen bayerischen Meisterschaften über diese Distanz erreichte. Zuvor hatte sie noch ihre 100-Meter-Bestzeit auf 14,06 Sekunden verbessert. Sogar zweimal ganz oben auf dem Podest stand Ricardo Sousa Dias (U18), er gewann sowohl die 100 Meter in Bestzeit von 11,81 Sekunden, als auch die 200 Meter in ganz starken 23,82 Sekunden. Erfreulich auch die weiteren Ergebnisse der Moosburger: Manuel Heckner (M15) verpasste über 300 Meter in 42,91 Sekunden nur knapp eine neue Bestzeit, Hannah Schreiber (W12)  und Maximiliane Kerscher (W14) erzielten Bestwerte im Sprint über 75 (11,88 Sekunden)  bzw. 100 Meter (15,17 Sekunden) und waren auch über 800 (2:44 Minuten) sowie 300 Meter (50,38 Sekunden) erfolgreich. Franziska Bergmeier (U20), die zu den „Gründungsmitgliedern“ des nun vier Jahre alten Leichtathletik-Teams gehört, trat über 100 Meter und 200 Meter an und kam in guten 14,61 bzw. 30,65 Sekunden ins Ziel.

Schon zwei Tage vor dem Wettkampf feierten rund fünfundzwanzig Aktive und Eltern bei einem gemeinsamen Essen den Saisonabschluss. Jeder trug dabei eine kurze Bilanz eines der insgesamt über zwanzig Wettkämpfe der abgelaufenen Saison vor.  Trainer Alexander Pschorr lobte den Einsatz den Athleten in Training und Wettbewerb und hob hervor, dass man sich in der Leichtathletik nicht hinter anderen verstecken könne, sondern stets selbst im Fokus stehe und seine Leistung abrufen müsse. Dies erfordere neben der grundlegenden Begeisterung für den Sport auch Geduld und Ruhe bei Rückschlägen, mentale Stärke sowie die Einhaltung von Regeln. Nach einer diesmal längeren Sommerpause soll aller Voraussicht nach auch in der kommenden Saison das Leichtathletik-Training unter teilweise neu justierten Rahmenbedingungen fortgesetzt werden.

 

 

 

FSJ bei der SGM