Drucken

Leichtathleten in Gröbenzell

Heckner und Hopfensberger meistern Qualifikations-Hürden

 Mit Lena Hopfensberger (Jahrgang 2004) und Manuel Heckner (2003) haben zwei junge Moosburger Leichtathleten Normen für die Bayerischen Meisterschaften unterboten.

In Gröbenzell erreichte Heckner schnelle 10:49 Minuten über 3000 Meter, Hopfensberger erlief sich hervorragende 2:38 Minuten über die 800 Meter - Distanz. Mehrkämpfer Konstantin Ambros (2001) warf den 1,5 Kilogramm - Diskus auf 34,56 Meter und schaffte als dritter Moosburger Sprinter im Team die 100 Meter unter zwölf Sekunden (11,87). Ricardo Dias (2001) in 11,85 Sekunden und Jonathan Griesinger (1994) in 12,10 Sekunden waren ebenfalls stark über 100 Meter. Erfreulich: Mit Sarah Gerner (1999, 13:32 Minuten über 3000 Meter), Lilly Heitmann (2000, 15,51 Sekunden über 100 Meter) und Franziska Bergmeier (1999, 14,37) waren drei junge Frauen nach längerer Abstinenz wieder für die Moosburger am Start. Eine neue überragende Bestzeit gab es auch für Hannah Schreiber (2006), die das 800 Meter - Rennen gegen deutlich ältere Konkurrentinnen mit 2:36 Minuten kampfstark für sich entschied. Pia Elfinger (2003) sprintete die 100 Meter zum ersten Mal in 13,69 Sekunden, während Anahita Hazrat (1990) für die Damen über 3000 Meter am Start war in 11:22 Minuten ebenfalls einen absoluten Rekord erreichte. Daniel Salchert (1983, 10:53) und Trainer Pschorr (1978, 11:01) komplettierten den für die Moosburger erfolgreichen Abend.

teils neuer Besetzung erzielten die Moosburger Leichtathleten in Gröbenzell gute Resultate

Lena Hopfensberger (hinten) und Hannah Schreiber (vorne, beide blaues Trikot) zeigten über 800 Meter eine großartige Leistung

 

FSJ bei der SGM