Drucken

SGM Leichtathleten in Karlsfeld und Augsburg

MOOSBURGER LEICHTATHLETEN IN KARLSFELD UND AUGSBURG GANZ VORNE DABEI

Kurz vor dem Trainingslager im tschechischen Budweis ließ Trainer Alexander Pschorr seine Athleten bei Bahnwettkämpfen in Karlsfeld und Augsburg antreten.

Celina Holzner (W14) erreichte dabei über 800 Meter in 2:36 und 2:33 Minuten starke Zeiten, ebenso Hannah Schreiber (W12, 2:38 und 2:40) und Lena Hopfensberger (W14, 2:44 Minuten). Pia Elfinger (W15) befindet sich ebenfalls in vielversprechender Frühform und schaffte 2:34 Minuten über 800 Meter und 64,20 Sekunden über 400 Meter. Unter den ersten fünf weiblichen Jugendlichen im Gesamtfeld waren damit vier Moosburgerinnen platziert.

Manuel Heckner (M15) erlief sich schnelle 2:13 und 2:21 Minuten, Konstantin Ambros (U18) sprintete zu 2:10 Minuten (jeweils 800 Meter) und Jonathan Griesinger (Männer) erreichte in 2:01 Minuten und 52,55 Sekunden über 400 Meter ebenfalls sehr gute Ergebnisse. Alle drei kamen auf das Siegerpodest.

Anahita Hazrat (Frauen) zeigte in 19:53 Minuten über 5000 Meter ein konstantes und schnelles Rennen, tags darauf feierte sie ihre 1500 Meter - Premiere in 5:28 Minuten. Saskia Knoth (Frauen) und Sonja Bergmeier (U23) traten ebenfalls auf der 5000 Meter - Distanz an und kamen in 22:29 sowie 23:41 Minuten mit guten Resultaten ins Ziel. Die Moosburger Leichtathleten werden momentan stetig besser und haben durch ihre erfreulichen Leistungen in Karlsfeld und Augsburg erneut etliche Meisterschafts-Qualifikationsnormen für den anstehenden Leichtathletik-Sommer erfüllt. Mai 2018.

Konstantin Ambros (4.v.links), Jonathan Griesinger (6.v.links) und Manuel Heckner (2.v.rechts) beim fulminanten Start über 800 Meter

Im Augsburger Rosenaustadion setzen die Moosburger Leichtathleten mit guten Leistungen ein deutliches Ausrufezeichen

 

FSJ bei der SGM