Drucken

Leichtathleten bei den Oberbayerischen MS in Bad Endorf

Holzner und Schreiber holen überraschend Silber und Bronze bei Oberbayerischer Meisterschaft

Bei mäßigem Wetter hat die junge Leichtathletikmannschaft der SG Moosburg bei der Oberbayerischen U14-Meisterschaft erfolgreich ihre Bahnsaison beendet. In Bad Endorf nahe des Chiemsees war diesmal reine Mädchen-Power angesagt, denn Trainer Alexander Pschorr hatte in Maximiliane Kerscher, Lena Hopfensberger, Hannah Schreiber und Celina Holzner vier junge Mädchen nominiert. 

 

Christina Kaps, eine weitere Hoffnungsträgerin und vor einer Woche siegreich in Wasserburg, musste krankheitsbedingt leider passen. 

Nach einem Warm-up in der 4*75m-Staffel, die von Pannen bei der Zeitnahme und einem leider fallengelassenen Stab im Wiederholungslauf geprägt war, sowie zwei Einzelsprints von Schreiber und Kerscher, durften die vier Moosburgerinnen endlich auf die Mittel- und Langstrecke wechseln. Herausragend dabei die erst elfjährige Hannah Schreiber, die sich, obwohl eigentlich noch ein Jahr zu jung, in einem hart umkämpften und von viel Taktik und Stürzen geprägten 800 Meter-Rennen in 2:46 Minuten einen herausragenden Bronzerang erkämpfte.

Die bayerische Vize-Meisterin Celina Holzner stand dem aber in nichts nach. Taktisch klug laufend hatte sie diesmal noch die Kraft für einen langen Schlusssprint und erlief sich über 2000 Meter in 7:27 Minuten die verdiente Silbermedaille. Was für viele nach Strafe klingen mag, ist für beide die größte Belohnung: Sie dürfen beim München Marathon zehn Kilometer mit Zieleinlauf im Olympiastadion absolvieren.

Auch Lena Hopfensberger war von Beginn an konzentriert und schnell unterwegs.  Sie schaffte in 8:21 Minuten einen starken fünften Rang, während Maximiliane Kerscher nach schneller erster Runde unter einsetzenden Magenproblemen litt, dennoch aber in 3:02 Minuten auf der 800 Meter-Strecke noch einen beachtlichen sechsten Platz ins Ziel rettete.

Trainer Alexander Pschorr war mit dem Einsatz und dem Ergebnis seiner vier Athletinnen sehr zufrieden, wenngleich Fragen über Ernährung und Regeneration durchaus noch kontrovers diskutiert wurden.

Die vier jungen Moosburgerinnen Hannah Schreiber, Maximiliane Kerscher, Celina Holzner und Lena Hopfensberger (v.l.). 

 Hannah Schreiber (innen, kurzes Top, 128, 3.v.r.) entgeht knapp einem Sturz beim umkämpften 800 Meter - Rennen. 

 

FSJ bei der SGM

Werbung